Der Deutsche Journalistenpreis
djp-Partner:
Beitrag empfehlen

Gewinner 2019
2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007

 



Deutscher Journalistenpreis Bank & Versicherung   PREISTRÄGER Bank & Versicherung

Saskia Littmann und Melanie Bergermann
"Bullshit Banking", WirtschaftsWoche vom 12.10.2018   >> Text   >> PDF


Deutscher Journalistenpreis Vermögensverwaltung   PREISTRÄGER Vermögensverwaltung

Felix Holtermann und Sönke Iwersen
"Chaos im Krypto-Reich", Handelsblatt vom 20.08.2018   >> Text   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Innovation & Nachhaltigkeit   PREISTRÄGER Innovation & Nachhaltigkeit

Petra Sorge, Isaac Anyaogu und Ankush Kumar
"Vergiftetes Dorf", Der Spiegel vom 15.12.2018   >> Text   >> PDF


Deutscher Journalistenpreis Bildung und Arbeit   PREISTRÄGER Bildung und Arbeit

Hannes Vollmuth
"Alles, was Recht ist", Süddeutsche Zeitung vom 09.05.2019   >> Text   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Mobilität & Logistik   PREISTRÄGER Mobilität & Logistik

Felix Rohrbeck, Johannes Edelhoff, Götz Hamann, Karsten Polke-Majewski und Christian Salewski
"Ein Kartell gegen die Steuerzahler", Die Zeit vom 09.08.2018   >> Text   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Weltwirtschaft   PREISTRÄGER Weltwirtschaft

Johannes Böhme
"Der Kampf gegen den Datenmüll", brand eins vom 01.06.2019   >> Text   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Offenes Thema   PREISTRÄGER Offenes Thema

Roman Pletter
"Der Industriekanzler", Die Zeit vom 02.05.2019   >> Text   >> PDF


Sonderpreis Fintech

Saskia Littmann und Melanie Bergermann
"Bullshit Banking", WirtschaftsWoche vom 12.10.2018   >> Text   >> PDF


Folgende weitere Artikel waren nominiert:


Deutscher Journalistenpreis Bank & Versicherung   Nominiert für den djp Bank & Versicherung

Christoph Giesen, Klaus Ott, Nicolas Richter, Jan Willmroth und Nils Wischmeyer
"Der Phönix aus Aschheim", Süddeutsche Zeitung vom 06.04.2019   >> Text   >> PDF

Patrick Stotz, Christina Elmer, Alexander Kruse, Uli Köppen, Marcel Pauly, Oliver Schnuck, Robert Schöffel, Philipp Seibt, Josef Streule und Maximilian Zierer
"Blackbox Schufa", Spiegel Online / Bayerischer Rundfunk vom 28.11.2018   >> Text   >> PDF

Uwe Jean Heuser
"Mächtig einsam", Die Zeit vom 23.05.2019   >> Text   >> PDF

Christian Salewski, Manuel Daubenberger, Karsten Polke-Majewski, Felix Rohrbeck und Oliver Schröm
"Der Coup des Jahrhunderts", Die Zeit vom 18.10.2018   >> Text   >> PDF



Deutscher Journalistenpreis Vermögensverwaltung   Nominiert für den djp Vermögensverwaltung

Robert Landgraf, Thomas Jahn, Peter Köhler und Christian Rickens
"Ruhestörung im Ruhrpott", Handelsblatt vom 07.09.2018   >> Text   >> PDF

Philipp Alvares de Souza Soares und Jonas Rest
"Little Shop of Horrors", manager magazin vom 21.06.2019   >> Text   >> PDF

Kolja Rudzio, Nadine Ahr und Kerstin Bund
"Mehr Zeit als Geld", Die Zeit vom 07.02.2019   >> Text   >> PDF

Lukas Zdrzalek
"Mix ist unmöglich", Capital vom 21.03.2019   >> Text   >> PDF



DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Innovation & Nachhaltigkeit   Nominiert für den djp Innovation & Nachhaltigkeit

Björn Finke
"Der Countdown läuft", Süddeutsche Zeitung vom 17.11.2018   >> Text   >> PDF

Christine Keck
"Das Apfelwunder", Stuttgarter Nachrichten vom 10.09.2018   >> Text   >> PDF

Lorenz Wagner
"Leben lassen", SZ Magazin vom 11.01.2019   >> Text   >> PDF



Deutscher Journalistenpreis Bildung und Arbeit   Nominiert für den djp Bildung und Arbeit

Marie Rövekamp
"Das Berufsgeheimnis", Der Tagesspiegel vom 12.02.2019   >> Text   >> PDF

Roland Schulz
"Blaubeere", SZ Magazin vom 30.11.2018   >> Text   >> PDF



DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Mobilität & Logistik   Nominiert für den djp Mobilität & Logistik

Christian Wermke, Dieter Fockenbrock und Thomas Jahn
"Staatskonzern auf Abwegen", Handelsblatt vom 21.12.2018   >> Text   >> PDF

Simon Book und Volker ter Haseborg
"Böses gelbes Blut", WirtschaftsWoche vom 22.02.2019   >> Text   >> PDF

Thomas Stölzel, Stefan Hajek und Martin Seiwert
"Das letzte Duell", WirtschaftsWoche vom 25.01.2019   >> Text   >> PDF



DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Weltwirtschaft   Nominiert für den djp Weltwirtschaft

Björn Finke
"Letzter Notruf", Süddeutsche Zeitung vom 01.12.2018   >> Text   >> PDF

Stephan Scheuer, Eva Fischer, Dana Heide, Sha Hua, Thomas Jahn, Moritz Koch, Katharina Kort, Kerstin Leitel, Annett Meiritz und Andrea Rexer
"Bedingt vertrauenswürdig", Handelsblatt vom 15.03.2019   >> Text   >> PDF

Stefan Beutelsbacher
"100 Jahre Holzkrieg", Welt am Sonntag vom 12.05.2019   >> Text   >> PDF

Simon Book, Alexander Busch, Sophie Crocoll, Julian Heissler, Andreas Macho und Jörn Petring
"Gute Mine, böses Spiel", WirtschaftsWoche vom 26.04.2019   >> Text   >> PDF



Deutscher Journalistenpreis Offenes Thema   Nominiert für den djp Offenes Thema

Nicolas Richter, Christoph Giesen und Klaus Ott
"Schöner Schein", Süddeutsche Zeitung vom 29.09.2018   >> Text   >> PDF

Katharina Kort, Bert Fröndhoff, Thomas Jahn, Anke Rezmer und Britta Weddeling
"Milliardenfalle Glyphosat ", Handelsblatt vom 05.04.2019   >> Text   >> PDF

Martin Mehringer
"Hart, härter, Freier", manager magazin vom 23.11.2018   >> Text   >> PDF

Astrid Geisler, Kai Biermann, Anne Kunze und Guido van Eijck
"Die Spur des weißen Pulvers", Die Zeit vom 02.08.2018   >> Text   >> PDF



Juroren sind ausgeschlossen von der Teilnahme am djp auf dem Themengebiet, für das Sie in die Jury berufen wurden. Das gilt für ständige Juroren ebenso wie für die Vorjahrespreisträger, die in der darauf folgenden Ausschreibung für ein Jahr der entsprechenden Themenjury angehören. Auf allen anderen Themengebieten ist eine Wettbewerbsteilnahme - zum Beispiel aufgrund einer Empfehlung oder als Mitglied eines Autorenteams - zulässig, da die Themenjurys in einem anonymisierten Verfahren getrennt voneinander bewerten und entscheiden.

Jeder Gewinner erhält neben einem persönlichen Preisgeld das Recht, eine gemeinnützige Organisation zu benennen, die die Sponsoren daraufhin mit einer Spende unterstützen. So ist die Anerkennung herausragender redaktioneller Leistungen verbunden mit gezieltem gesellschaftlichen Engagement (Corporate Citizenship).

Hier finden Sie eine Übersicht aller bisherigen Spendenempfänger seit 2007.

Nach oben
>> FÜR ALLE LESER:
     Beiträge empfehlen
>> FÜR JOURNALISTEN:
     Beiträge einreichen
>> Ausschreibung 2019:
     Auswahl nach Themen

>> Jury-Verfahren
>> Info-Broschüre
>> Sponsoring
>> Kontakt
     Rückblick:
>> Impressionen 2019
>> Film und Interviews
>> Impressionen 2018
>> Film und Interviews
>> Impressionen 2017
>> Film und Interviews
>> Impressionen 2016:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2015:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2014:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2013:
     djp-Begegnungen
>> Impressionen 2012:
     Film und Interviews

     Förderer des djp:
Partner des djp djp-Förderer: E.ONdjp-Förderer: Fidor Bankdjp-Förderer: K&K Verlagsanstaltdjp-Förderer: rheinmaintv djp-Förderer: news aktuell djp-Förderer: Frankfurt Main Finance
 

Partner des djp

Deutscher Journalistenpreis (djp)
The Early Editors Club (TEEC)
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt/Main

Kontakt: Volker Northoff
Telefon +49 (0)69 40 89 80-00
Telefax +49 (0)69 40 89 80-10
info@djp.de
 
Impressum Datenschutzerklärung Kontakt