Beitrag empfehlen

Der djp Weltwirtschaft wird unterstützt von:

HSBC

>> Gewinner 2021   

Der Deutsche Journalistenpreis Weltwirtschaft (djp) fördert und prämiert herausragende redaktionelle Beiträge über die weltweiten Wirtschaftsentwicklungen und -strukturen im Zeichen der Globalisierung. Das Themenspektrum umfasst:

PRODUKTION
UND HANDEL
Wirtschaftliche Globalisierung, Handelsabkommen und Wertschöpfungsketten, Außenhandel und Leistungsbilanzen
WIRTSCHAFTS-STRUKTUREN Wirtschaftspolitik und -strukturen in verschiedenen Ländern und Regionen, Konjunkturberichte, Branchenberichte
THEORIE UND FORSCHUNG Makroökonomische Modelle und Wirtschaftsprognosen, Wirtschaftsstatistik, internationale Wirtschaftsgeschichte

Jährlich nominiert die Jury in den beiden Kategorien „tagesaktuelle Medien“ (Tageszeitung, Nachrichtenagentur, Online-Medium) und „periodische Medien“ (Wochenzeitung, Magazin, Branchenzeitschrift) jeweils bis zu drei Artikel und prämiert einen dieser sechs mit dem djp. Der Preis und die Nominierungen sind insgesamt mit 5.000 € Preisgeld dotiert. Die Jury kann darüber hinaus lobende Erwähnungen aussprechen (undotiert).

Wettbewerbsbeiträge für den djp müssen in der Zeit vom 1. Juli des Vorjahres bis zum 30. Juni des Wettbewerbsjahres erschienen sein. Jeder Journalist kann einen Artikel eigener Wahl online einreichen. Wer im Vorjahr das Finale erreicht hat, darf zwei Beiträge einreichen. Darüber hinaus kann jeder Journalist mit einem von Dritten empfohlenen Beitrag teilnehmen. Insgesamt sind damit zwei Wettbewerbsartikel je Teilnehmer zulässig (Vorjahresfinalisten drei Artikel: zwei Einreichungen plus eine Empfehlung).

Alle Artikel werden anonymisiert und danach von einer hochrangigen Fachjury bewertet. Kriterien sind Inhalt, Qualität der Recherche sowie Sprache und journalistischer Stil. Preisträger der letzten Ausschreibung (gekennzeichnet mit *) sind beim laufenden djp-Wettbewerb Mitglied der Jury.

Jurymitglieder Weltwirtschaft

Dr. Marc Beise  Leiter Wirtschaftsredaktion, Süddeutsche Zeitung
Prof. Gabriel J. Felbermayr  Direktor, WIFO Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Peter A. Fischer  Chefökonom, Neue Zürcher Zeitung
Malte Fischer  Chefvolkswirt, WirtschaftsWoche
Olaf Gersemann  Ressortleiter Wirtschaft/Finanzen, Welt-Gruppe
Dr. Dirk Jandura  Präsident, BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen
Carsten Knop  Herausgeber, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Angela Köckritz  Freie Journalistin *
Prof. Dr. Henning Vöpel  Direktor, cep | Centrum für Europäische Politik

Der djp Weltwirtschaft ist Teil des Deutschen Journalistenpreises (djp) mit einheitlichen Ausschreibungsbedingungen.


Nach oben
>> FÜR ALLE LESER:
     Beiträge empfehlen
>> FÜR JOURNALISTEN:
     Beiträge einreichen
>> Info-Broschüre
>> Jury-Verfahren
>> Partner werden
>> Kontakt
     Rückblick:
>> Video: Bekanntgabe
     der Preisträger 2021
>> Video: Bekanntgabe
     der Preisträger 2020
>> Impressionen 2019
>> Film und Interviews
>> Impressionen 2018
>> Film und Interviews
>> Impressionen 2017
>> Film und Interviews
>> Impressionen 2016:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2015:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2014:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2013:
     djp-Begegnungen
>> Impressionen 2012:
     Film und Interviews
 

Partner des djp

Deutscher Journalistenpreis (djp)
The Early Editors Club (TEEC)
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt/Main

Kontakt: Volker Northoff
Telefon +49 (0)69 40 89 80-00
Telefax +49 (0)69 40 89 80-10
info@early-editors.de
 
Impressum Datenschutzerklärung Kontakt