Der Deutsche Journalistenpreis
Ausgelobt von:
Beitrag empfehlen

djp-Gewinner 2012
2014    2013    2012    2011    2010    2009    2008    2007

 
>> Kurzbeschreibungen


Deutscher Journalistenpreis Bank & Versicherung   PREISTRÄGER Bank & Versicherung

Lars Reichardt
"Der böse Geist des Bankenviertels", SZ Magazin vom 27.01.2012   >> PDF


Deutscher Journalistenpreis Vermögensverwaltung   PREISTRÄGER Vermögensverwaltung

Frank Stocker
"Enttäuscht, entrechtet, enteignet", Welt am Sonntag vom 18.03.2012   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Private Equity und M&A   PREISTRÄGER Private Equity und M&A

Andreas Kröner, Tom Körkemeier und Arno Schütze
"Chinesen machen Jagd auf Technologie "Made in Germany"", Reuters vom 30.03.2012   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Innovation & Nachhaltigkeit   PREISTRÄGER Innovation & Nachhaltigkeit

Till Krause und Max Fellmann
"Es geht um die Wurst", SZ Magazin vom 22.07.2011   >> PDF


Deutscher Journalistenpreis Bildung und Arbeit   PREISTRÄGER Bildung und Arbeit

Markus Dettmer und Janko Tietz
"Jetzt mal langsam!", Der Spiegel vom 25.07.2011   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Mobilität & Logistik   PREISTRÄGER Mobilität & Logistik

Thomas Fischermann, Heike Buchter, Pierre-Christian Fink, Anne Gerdes, Ines Karschöldgen, Angela Köckritz, Benjamin Reuter, Katja Scherer, Christian Tenbrock und Michael Thumann
"Einfach mal ausschalten", Die Zeit vom 12.01.2012   >> PDF



Folgende weitere Artikel waren nominiert:


Deutscher Journalistenpreis Bank & Versicherung   Nominiert für den djp Bank & Versicherung

Tagesaktuelle Medien

Arno Schütze und Kathrin Jones
"Griechenland ist nebenan - Klamme Städte auf Geldsuche", Reuters vom 22.05.2012   >> PDF

Periodische Medien

Christian Salewski und Felix Rohrbeck
"Die Selbstbediener", impulse vom 26.01.2012   >> PDF



Deutscher Journalistenpreis Vermögensverwaltung   Nominiert für den djp Vermögensverwaltung

Tagesaktuelle Medien

Michael Rasch
"Die heimliche Schädigung der Sparer", Neue Zürcher Zeitung vom 07.06.2012   >> PDF

Periodische Medien

Martin Gerth
"Raum für riskante Spiele", WirtschaftsWoche vom 25.06.2012   >> PDF

Melanie Bergermann, Jens Brambusch und Christian Kirchner
"Lücken in der Ökobilanz", Capital vom 21.06.2012   >> PDF



DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Private Equity und M&A   Nominiert für den djp Private Equity und M&A

Tagesaktuelle Medien

Edward Taylor und Andreas Kröner
"Transatlantische Börsen-Träume platzen in der Provinz", Reuters vom 01.02.2012   >> PDF

Periodische Medien

Melanie Amann und Hendrik Ankenbrand
"Mappus, Mutti und die Mails", FAZ Sonntagszeitung vom 17.06.2012   >> PDF



DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Innovation & Nachhaltigkeit   Nominiert für den djp Innovation & Nachhaltigkeit

Tagesaktuelle Medien

Andreas Große Halbuer
"Der Netzwerker", Financial Times Deutschland vom 09.03.2012   >> PDF

Marc Hasse
"Nanotechnik für stärkere Batterien", Hamburger Abendblatt vom 22.12.2011   >> PDF

Periodische Medien

Marcus Pfeil
"Lecker CO2", brand eins vom 01.06.2012   >> PDF



Deutscher Journalistenpreis Bildung und Arbeit   Nominiert für den djp Bildung und Arbeit

Tagesaktuelle Medien

Andreas Große Halbuer
"Die Pflege-Connection", Financial Times Deutschland vom 17.11.2011   >> PDF



DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Mobilität & Logistik   Nominiert für den djp Mobilität & Logistik

Tagesaktuelle Medien

Susanne Preuß
"Schäumend vor Wut", Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.02.2012   >> PDF

Periodische Medien

Martin U. Müller
"Der Weg ist das Ziel", Der Spiegel vom 09.01.2012   >> PDF

Martin Seiwert, Mario Brück, Angela Hennersdorf und Rüdiger Kiani-Kreß
"Alles auf eine Faser", WirtschaftsWoche vom 28.11.2011   >> PDF



Die djp-Jury kann in Einzelfällen für einen nicht nominierten Beitrag eine
Lobende Erwähnung aussprechen. Diese Auszeichnung erhalten:

Martin Dowideit, Tino Andresen, Jörg Hackhausen, Christian Panster und Jessica Springfield
"Online Spezial - Was will Deutschland von der Deutschen Bank?", Handelsblatt vom 21.05.2012   >> PDF



Juroren sind ausgeschlossen von der Teilnahme am djp auf dem Themengebiet, für das Sie in die Jury berufen wurden. Das gilt für ständige Juroren ebenso wie für die Vorjahrespreisträger, die in der darauf folgenden Ausschreibung für ein Jahr der entsprechenden Themenjury angehören. Auf allen anderen Themengebieten ist eine Wettbewerbsteilnahme - zum Beispiel aufgrund einer Empfehlung oder als Mitglied eines Autorenteams - zulässig, da die Themenjurys in einem anonymisierten Verfahren getrennt voneinander bewerten und entscheiden.

Jeder Gewinner erhält neben einem persönlichen Preisgeld das Recht, eine gemeinnützige Organisation zu benennen, die die Sponsoren daraufhin mit einer Spende unterstützen. So ist die Anerkennung herausragender redaktioneller Leistungen verbunden mit gezieltem gesellschaftlichen Engagement (Corporate Citizenship).

Hier finden Sie eine Übersicht aller bisherigen Spendenempfänger seit 2007.

Nach oben
>> FÜR ALLE LESER:
     Beiträge empfehlen
>> FÜR JOURNALISTEN:
     Beiträge einreichen
>> Ausschreibung 2014:
     Auswahl nach Themen

>> Jury-Verfahren
>> Sponsoring
>> Gästebuch
>> Kontakt
     Rückblick:
>> Impressionen 2014:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2013:
     Begegnungen beim djp
>> Impressionen 2012:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2011
>> TV-Bericht 2011
>> Impressionen 2010
>> TV-Bericht 2010
>> djp Broschüre 2009
>> TV-Bericht 2009
>> djp Broschüre 2008
>> TV-Bericht 2008
>> djp Broschüre 2007
>> TV-Bericht 2007


Partner des djp Deutsche Anlegermesse - Partner des djpDeutsches Anleger Fernsehen - Partner des djp news aktuell - Partner des djprheinmaintv - Partner des djp Audi - Partner des djp
 

Partner des djp

Deutscher Journalistenpreis (djp)
The Early Editors Club (TEEC)
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt/Main

Kontakt: Volker Northoff
Telefon +49 (0)69 40 89 80-00
Telefax +49 (0)69 40 89 80-10
info@djp.de
 
Home Impressum Kontakt