Deutscher Journalistenpreis
Partner
Beitrag empfehlen

Hochrangige Jury  -  40.000 € Preisgeld Preisträger 2021
Online bewerben  &  empfehlen für 2022
+++   380 Artikel aus 78 Medien beim djp 2021:   Arbeit & Wirtschaft   Berliner Zeitung   Börsen-Zeitung   BR Online   brand eins   Business Punk   BuzzFeed News   Capital   cashkurs.com   China.Table   Correctiv   Darmstädter Echo   Das Investment   Das Lamm   Der Spiegel   Der Standard   Der Tagesspiegel   Die Presse   Die Welt   Die Zeit   Euro   Euro am Sonntag   eurotransport.de   FAZ Quarterly   FAZ Sonntagszeitung   Finance Magazin   Finanz und Wirtschaft   Focus Magazin   FR7   Frankfurter Allgemeine Zeitung   Frankfurter Neue Presse   Frankfurter Rundschau   Geo   Golem   Handelsblatt   Heise   Horizont   impulse   jetzt.de   Klimagazin   Lebensmittel Zeitung   manager magazin   mare   marktEINBLICKE   MEEDIA   netzpolitik.org   Neue Zürcher Zeitung   Neues Deutschland   Norddeutscher Rundfunk   Nordkurier   NZZ Folio   Perspective Daily   private banking magazin   rendite   Reportagen   Reuters   S-Magazin   Sparkassen-Zeitung   Spektrum der Wissenschaft   St. Galler Tagblatt   Stuttgarter Nachrichten   Stuttgarter Zeitung   Süddeutsche Zeitung   SZ Magazin   t-online   tagesschau.de   taz   TextilWirtschaft   Ver.di Publik   Welt am Sonntag   Weser-Kurier   Wiener Zeitung   WirtschaftsWoche   Zeit Campus   Zeit für Unternehmer   Zeit Magazin   Zeit Online   Zeit Wissen   +++

Der Deutsche Journalistenpreis (djp) prämiert herausragende redaktionelle Textbeiträge in deutschsprachigen Print- und Online-Medien zu Wirtschafts- und Finanzthemen. Herausgeber, Chefredakteurinnen und Ressortleiter führender Medien sowie meinungsbildende Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft wählen als Jurymitglieder die Preisträger aus.

2021 wurden 380 Artikel aus 78 Medien von 375 Autorinnen und Autoren eingereicht oder empfohlen. Bekannt gegeben wurden die Preisträger am 30. September hier in einem Live-Stream. Acht Jurorinnen und Juroren vor Ort würdigten die Siegerbeiträge. Alle Nominierten waren virtuell dabei und durften gespannt sein, wer von ihnen bei den einzelnen djp-Themen als Preisträger live dazugeschaltet wird.

Preisverleihung djp 2020
Acht Jurymitglieder live vor Ort (Foto v.l.n.r.): Professor Achim Wambach (ZEW-Präsident), Inken Schönauer (F.A.Z.), Olaf Gersemann (Welt-Gruppe), Kathrin Jones (Handelsblatt), Sebastian Schmid (Börsen-Zeitung), Dr. Volker Zota (Heise online), Sabine Wollrab (Reuters), Veranstalter Volker Northoff (The Early Editors Club), Ulric Papendick (Kölner Journalistenschule). Wird das Video nicht angezeigt, klicken Sie bitte hier.

Zur Ehrung der Nominierten und Bekanntgabe der Sieger soll zur 16. Preisverleihung am
29. September 2022
wie vor Corona wieder die journalistenparty in Frankfurt stattfinden.

Ausgelobt werden Preise zu den Themen Bank & Versicherung, Bildung und Arbeit, Innovation & Nachhaltigkeit, IT & Kommunikation, Mobilität & Logistik, Vermögensverwaltung und Weltwirtschaft. Für Artikel aus anderen Wirtschaftsbereichen gibt es den djp Offenes Thema. Zur Förderung journalistischer Spitzenleistungen nominiert die Jury auf jedem dieser Gebiete bis zu sechs Artikel, und zwar drei aus der Kategorie "tagesaktuelle Medien" und drei aus "periodischen Medien", und prämiert daraus einen je Themengebiet mit dem djp. Preise und Nominierungen sind mit zusammen 5.000 € pro Thema dotiert. Vom ausgelobten Gesamtpreisgeld in Höhe von 40.000 € fließt ein Fünftel gemeinnützigen Zwecken zu, die die Gewinner bestimmen.

Der Deutsche Journalistenpreis wird unterstützt von den djp-Partnern BASF, Daimler, DWS, EnBW, HSBC Deutschland, Huawei, HypoVereinsbank, Pictet, Randstad und SIGNAL IDUNA. Sie würdigen damit die Bedeutung, die ein engagierter und qualifizierter Journalismus für das Verständnis der Strukturen und Entwicklungen in der Wirtschafts- und Finanzwelt hat.

Im The Early Editors Club, dem Veranstalter des Deutschen Journalistenpreises, bekommen die Sieger die Möglichkeit, ein Thema ihrer Wahl mit hochrangigen Expertinnen und Experten zu diskutieren. Die Mitgliedschaft im Club, dem Netzwerk des Qualitätsjournalismus, kann hier beantragt werden.

Empfehlen Sie Top-Artikel für den djp 

Hauptberufliche Journalisten können für den djp je Themengebiet einen eigenen Beitrag einreichen, der zwischen dem 1. Juli des Vorjahres und dem 30. Juni des Wettbewerbsjahres erschienen sein muss. Interessierte Leser (einschließlich Journalisten) können jederzeit Beiträge Dritter empfehlen. Wer einen Beitrag empfiehlt, den die Jury für den djp nominiert, erhält zwei Ehrenkarten für die Preisverleihung in Frankfurt am Main. Einreichungs- und Empfehlungsschluss ist jährlich der 10. Juli.

>> Preisträger 2021
>> FÜR ALLE LESER:
     Beiträge empfehlen
>> FÜR JOURNALISTEN:
     Beiträge einreichen
>> Info-Broschüre
>> Jury-Verfahren
>> Partner werden
>> Kontakt
     Rückblick:
>> Video: Bekanntgabe
     der Preisträger 2021
>> Video: Bekanntgabe
     der Preisträger 2020
>> Impressionen 2019
>> Film und Interviews
>> Impressionen 2018
>> Film und Interviews
>> Impressionen 2017
>> Film und Interviews
>> Impressionen 2016:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2015:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2014:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2013:
     djp-Begegnungen
>> Impressionen 2012:
     Film und Interviews
 

Partner des djp

Deutscher Journalistenpreis (djp)
The Early Editors Club (TEEC)
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt/Main

Kontakt: Volker Northoff
Telefon +49 (0)69 40 89 80-00
Telefax +49 (0)69 40 89 80-10
info@early-editors.de
 
Impressum Datenschutzerklärung Kontakt